THERAPEUTIC TOUCH

Bei Therapeutic Touch empfange ich Informationen mit Hilfe des Tastsinnes meiner Hände und anderen Wahrnehmungskanälen aus dem den Körper umgebenden Energiefeld. Durch deuten der empfangenen Hinweise kann ich bei Störungen oder Ungleichgewichten, den Energiefluss lenken, harmonisieren und ausgleichen. Durch  die Wechselwirkung zwischen dem Klienten und mir als Anwender, wird dem Organismus die Möglichkeit geboten, den eigenen Energiefluss neu zu strukturieren. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden damit unterstützt und gestärkt, dies kann zu rascher Wundheilung, Schmerzlinderung, Reduktion stressbedingter Symptome, zur Angstbewältigung und zur Linderung der Beschwerden bei chronischen Erkrankungen führen.


TT ist eine ganzheitliche energiemedizinische Methode. Sie basiert auf der schamanischen Arbeit des Handauflegens. Sie ist eine einfach anzuwendende Methode die nicht an Überzeugungen und Denkmuster, sowie Glaubenssysteme (Religionen) gebunden ist.

 
Blume in der Hand
 

KUNSTTHERAPIE

Wenn ich Menschen kunsttherapeutisch begleite, kommen unterschiedlichste 

Materialien zum Einsatz, damit Veränderungsprozesse, Lebenskrisen, wie auch physische Probleme gestaltend bearbeitet werden können. Das Ziel liegt darin, die Ausdrucksmöglichkeiten des Menschen zu fördern und neue Strategien für den Alltag zu erproben. Der Fokus liegt auf dem Prozess und der Suche nach den gesunden ICH- Anteilen. Nicht die Krankheit oder das Problem liegt im Vordergrund, sondern die Fähigkeit mit gestalterischen Mitteln und Methoden aus der bildenden Kunst, neue Wege der Lebensgestaltung zu finden. Unaussprechbares kann ausgedrückt werden und der Mensch kann im  geschützten Raum des Ateliers aus seiner Isolation heraustreten. Dadurch können Kräfte zur Veränderung und Wandlung sowie neue Verhaltensweisen entwickelt werden. Neben der kreativen Tätigkeit entwickelt sich die Fähigkeit zur intensiveren Wahrnehmung, denn bei der Kunsttherapie spielt neben der Gestaltung auch die Betrachtung des Werkes und die Reflexion über seine Wirkung sowie ein möglicher Alltagstransfer eine wichtige Rolle. 

 
 

IMAGINATION

Imaginationstechniken, wie das Katathyme Bilderleben, „Phantasiereisen“, kombiniert mit schamanischen Techniken, können helfen, unbewusste Anteile der eigenen Person bewusst zu machen, wie auch verdrängte Erlebnisse aus der Kindheit an die Oberfläche zu holen. Wenn diese Methoden ressourcenorientiert eingesetzt werden, wirken sie veränderungsinduzierend. Diese Techniken können bei Konfliktsituationen, Entscheidungen, Selbstwertproblemen, Depressionen, psychosomatischen Störungen, wie auch in der Krebsbehandlung bzw. –Nachsorge (nach Simonton) eingesetzt werden.
Neurophysiologisch wecken „Phantasiereisen“ die intuitiven und größere Zusammenhänge schauenden Fähigkeiten der rechten Hirnhälfte.
Man kann davon ausgehen, dass Phantasiereisen Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Hoffnungen zum Ausdruck bringen. In den Phantasiereisen kommen diese Inhalte oft verschlüsselt vor. „Phantasiereisen“ gehen zwar von der Vorstellung aus, sind aber hervorragend geeignet, körperliche, emotionale und kognitive Bewusstheit zu fördern.

 
 

MEDIALE ARBEIT

Mein Verständnis der medialen Arbeit beruht auf der Erkenntnis, dass viele Menschen durch das rationale Denken blockiert sind und deshalb in aktuellen Situationen Lebenshilfe wünschen. Ich arbeite als Sensitiver, indem ich mich auf den Klienten einstimme und die Wahrnehmungen zu den gestellten Themen vermittle. Dadurch erfahren die Klienten mehr über sich selbst und können wertvolle Informationen zu verschiedenen Bereichen des Lebens gewinnen.
Ich biete nicht fertige Lösungen an, sondern versuche die erhaltenen Hinweise als Entscheidungshilfen zu verstehen. Die Verantwortung für Entscheidungen oder konkrete Handlungen bleibt somit immer beim Klienten.

 
IMG_3348 (1).jpg
 

REGRESSIONS- & REINKARNATIONS-
THERAPIE

Regression bedeutet Rückführung. Einerseits Rückführung in die eigene Vergangenheit, andererseits kann es aber auch eine Rückführung in vergangene Leben bedeuten.


Die Regressionstherapie fokussiert nicht nur das Erkennen der ursächlichen Zusammenhänge von psychischen und physischen Problemen, sondern hat vor allem deren vollständige Auflösung zum Ziel. Die Besonderheit dieser Therapieform ist die Möglichkeit, verdrängte, im Unterbewußtsein gespeicherte Erfahrungen und Erlebnisse konkret wieder zu erleben und dadurch auch bewußt loszulassen.


Die Regressionstherapie arbeitet mit dem Mittel der körperlichen Entspannung, ähnlich dem "Autogenen Training". Der Patient hat durch die Anleitung des Therapeuten in dieser Entspannung die Möglichkeit, sich an alte, traumatisch besetzte Erlebnisse aus seiner Vergangenheit wieder zu erinnern und so alte Konditionierungen und die daraus resultierenden körperlichen Reaktionen loszulassen. Während der Regression (=Rückführung) erlebt der Patient die Ursachen seines Krankseins in geistigen Bildern mit den dazugehörigen Gefühlen (emotional), ähnlich einem lebhaften Traum. Gleichzeitig bleibt ihm aber die ganze Behandlung über bewußt, daß er sich in einer therapeutischen Sitzung befindet. Er weiß, daß die Erlebnisse, die ihn gerade bewegen, der Vergangenheit angehören, er sich selber aber im Hier und Jetzt befindet, in einer völlig anderen Lebenssituation (therapeutisch geschützt).


Wie unangenehm das erinnerte Erlebnis damals auch war, es hat in der Gegenwart nicht mehr dieselbe Bedeutung wie früher. Es wird bewußt gemacht, daß die früher einmal erworbenen Verhaltensmuster, bedingt durch z.B. Angst und Schutzbedürfnis, heute übertrieben und überflüssig sind. Spannungen können bewußt losgelassen werden, die krankhaften Reaktionsmuster sind nach Auflösung der Ursachen nicht mehr zeitgemäß und damit auch nicht mehr notwendig. 

 
Boot auf dem See
 

SCHAMANISCHE ARBEITSMETHODEN

Schamanische Methoden haben in allen Kulturen, im Osten wie im Westen, eine lange Tradition. Ich verbinde dieses alte Wissen mit dem Wissen der heutigen Zeit. So benutze ich diese Techniken um abgespaltene Seelenanteile "zurückzuholen", die sich in verschiedenen Krankheitssymptomen zeigen können. Dabei begebe ich mich in einen schamanischen Bewusstseinszustand, der sogenannten „nichtalltäglichen Wirklichkeit“.

 

BILDUNGSANGEBOTE

Erwartungen übertreffen

Meine Bildungsangebote werden über magenta schule für farbiges lernen GmbH angeboten.
www. magenta-schule.ch

ZUSATZQUALIFIKATION

Advanced Therapeutic Touch

Advanced Therapeutic Touch ist eine Weiterentwicklung der ursprünglichen Therapeutic-Touch-Methode nach Krieger /Kunz. Die Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden ist das ungehinderte Fliessen der Energie. Bei Therapeutic Touch empfängt der Anwender mithilfe des Tastsinns seiner Hände, Reize aus dem den Körper umgebenden Energiefeld. Durch das Deuten der empfangenen Hinweise kann der ATT-Praktiker Störungen oder ein Ungleichgewicht wahrnehmen, den Energiefluss lenken, harmonisieren und ausgleichen.

Die Zusatzqualifikation Advanced Therapeutic Touch ist berufsbegleitend und modulbar aufgebaut. 

TAGESKURS

Intuitionstraining

Bestleistungen im Spitzensport, im Management wie auch im Alltag unterscheiden sich gegenüber Durchschnittsleistungen oft nur durch das eingesetzte mentale Potenzial.
Um ein sinrerfülltes Leben zu führen, brauchen wir die Kenntnis des eigenen Potenzials, die Weisheit der Intuition und wie wir sie einsetzen können. Das Ziel des Kurses ist durch spezielle Übungen die Wahrnehmung zu verfeinern, mit Entspannungsübungen im Geist fit zu werden, hemmende oder blockierende Programme und Überzeugungen zu erkennen und mental umzuprogrammieren.

 

©2018 by Praxis für Komplementärmedizin. Proudly created with Wix.com

Hans Rudolf Zurfluh

Werkstrasse 1

6260 Reiden

Praxis für Komplementärmedizin

041 371 21 39